GAMR.Energy startet mit eigenem Werksteam durch

Vor einem Jahr bereicherte GAMR.Energy die eSport-Szene. Knapp anderthalb Jahre später gründet der Energydrink-Hersteller ein eigenes Werksteam. Aber das soll es noch nicht gewesen sein. Es gibt auch bereits Planungen für die Gründung eines Mediateams, welches die Reichweite bei beliebten Plattformen wie Twitch und YouTube ausbauen wird.

0
516

Mit GAMR.Sports eröffnet der beliebte Hersteller des Premium Energy Drinks GAMR. Energy ein neues Kapitel für eAthleten im eSport. Bereits in der kommenden Saison der 99Damage Liga wird GAMR.Sports in der dritten Division präsent bzw. vertreten sein. Auch weitere Teams konnte das Werksteam schon unter Vertrag nehmen, so folgen Teams in Rocket League und APEX Legends. GAMR.Sports verkündet außerdem, dass die Bereiche Rainbow Six Siege, FIFA, aber auch Overwatch und Battlefield einen Platz in der neuen eSport Organisation finden werden, hier ist die Organisation noch auf der Suche. Aufgebaut und geleitet wird die Organisation vom ehemaligen Gründer und CEO der SnowFox-Gaming GbR sowie einem ehemaligen Verantwortlichen von vaceGaming e.V.

GAMR. Energy geht als Inhaber des Werksteams sowie als Hauptinvestor unter der Führung von Dominik Pusch an der Seite von GAMR. Sports online. Um den langfristigen Erfolg, sowie einen geregelten und reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, nimmt GAMR. Energy ebenfalls die Rolle eines Kontrollgremiums und Unterstützers ein. Ein streng strukturiertes Organigramm, soll zusätzlich für ein harmonisches und zugleich zielorientiertes Miteinander in der Community sorgen.

Ebenfalls kündigte GAMR. bereits ein eigenes Mediateam an, welches die Reichweite bei beliebten Plattformen wie Twitch und YouTube ausbauen, und der Community so hochwertigen Content zur Verfügung stellen soll. Einige Streamer seien wohl bereits unter Vertrag, so hieß es von der Leitung.

„Wir starten mit einem sehr guten Partner an unserer Seite und können die Spieler von Anfang an so unterstützen und fördern, wie sie es verdient haben! Wir freuen uns über neue, engagierte Mitglieder und selbständige Gamer, die die Motivation besitzen, sich stetig weiterzuentwickeln und an sich zu arbeiten.“ So Dario Bruns, CEO GAMR. Sports.

Ausgeklügelte Turnier- und Trainingspläne, Scrims sowie weitere Einheiten sind in der Organisation fest verankert und werden bereits im frühen Community- und Academiebereich angewendet. „Wir haben eine super Grundlage, auf der wir immer weiter aufbauen werden. Ich blicke in eine erfolgreiche Zukunft an der Seite von GAMR. Sports. bzw. GAMR. Energy.“ So Ricardo Schaak, COO der Organisation.

“Die Gründung eines Werksteams unter unserer Marke ist der nächste und logische Schritt in der konsequenten Weiterentwicklung unseres Unternehmens bzw. unserer Produkte. Der eSport liegt und lag schon immer in unserer DNA, und es ist uns eine große Freude den zum Glück immer schneller werdenden Aufstieg des elektronischen Sports mitzugestalten. Ich bin sehr stolz auf das was die deutsche eSport Community sich in den letzten Jahren erarbeitet und auch erreicht hat. Ich freue mich sehr auf eine noch engere Vernetzung mit der Szene.” So Dominik Pusch Geschäftsführer GAMR. Energy.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte Bestätige die Datenschutzerklärung um ein Kommentar abgeben zu können.