Fight-It | Eine alternative für kostenlose FIFA-Turniere

Es gibt diverse Plattformen und Angebote um an einem FIFA Turnier teilzunehmen. Seit einer geraumen Zeit drängt ein weiterer Anbieter auf den Markt und will auf sich aufmerksam machen. Fight-it wird von Musa Cof betrieben. Er steckt viel Herzblut und Leidenschaft in das Projekt. Das war für uns ein Grund da mal genauer nachzufragen und ihm zu einem Interview einzuladen.

0
678

TMA-eJournal: Hallo Musa, schön dass du Zeit gefunden hast für dieses Interview. Reden wir nicht lange um den heißen Brei! Vorab würden wir gerne mehr über deine Person erfahren. Wer bist du, woher kommst du und wie bist du zum eSport gekommen?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof: Hey erstmal, vielen Dank für das Interview. Ich bin Elektroniker in einem städtischen Betrieb und dort für die Straßenbeleuchtung zuständig. Außerdem betreibe ich, zusammen mit meiner Frau und meinem Partner, das Projekt Fight-It in jeder möglichen freien Minute. Privat bin ich Familienvater von 2 wundervollen Kindern. Zum eSport bin ich in sehr jungen Jahren gekommen. Ich erinnere mich daran, als mein Vater die PlayStation 1 geholt und darauf gespielt hat. Nach der Grundschule bin ich direkt nach Hause gerannt um zu zugucken. Es war wie ein Familienevent, meine Mutter hatte das Lösungsbuch in der Hand und kommandierte meinen Vater wohin er laufen sollte, um alle Missionen zu erledigen.

TMA-eJournal: Jetzt wo wir dich kennen, können wir ja mal auf dein Projekt kommen und dich zu dem Thema befragen. Seit wann gibt es Fight.it und wie bist du auf die Idee gekommen?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof: Fight-It wurde am 15.08.2017 auf die Beine gestellt. Die Grundidee war, durch die Teilnahme an Turnieren hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Leider muss ich dazu sagen, das es total in die Hose gegangen ist. Wir haben sehr viel Geld in die Community investiert und konnten unser Ziel nicht erreichen.

TMA-eJournal: Sind wir mal ganz ehrlich! Es gibt etliche Plattformen, die das gleiche Angebot anbieten und diverse Turniere anbieten. Was macht deiner Meinung nach deine Plattform anders oder interessanter?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof:  Wie du es auch schon richtig sagst, es gibt sehr viele Anbieter und Plattformen die solche Turniere veranstalten, möglicherweise auch besser.. auch ihr seid ja mit TMA-eContest in diesem Markt aktiv. Fight-It wird sich jedoch nicht auf die Organisation von Turnieren spezialisieren. Viel mehr möchten wir allen Spielern, egal welches Spiel, ob Profi oder „Noob“, eine Schnittstelle bieten, um Ihr Spielerlebnis zu verbessern. Es wird ein sehr umfangreiches Projekt werden, worauf ich mich persönlich sehr freue. Wenn wir es schaffen dieses Projekt erfolgreich gestalten zu können, können wir unser gesetztes Ziel hilfsbedürftigen Menschen zu helfen, auch wieder umsetzen. 

TMA-eJournal:  Nach und nach nimmt das ganze Projekt fahrt auf, unteranderem konntet ihr zwei feste Caster für euch begeistern, konntet eine Partnerschaft mit TMA eintüten und zudem werdet ihr von GAMR Energy unterstützt. Also klagen kannst du nicht. Wie kam das alles zustande?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof:  Vielen Dank für die Blumen. Marc „Kingstreams“ habe ich über Twitter kennengelernt, ein sehr sympathischer und ambitionierter Caster. Ich habe ihn gefragt, ob er interessiert sei mein Turnier zu Casten und er hat auch gleich seinen Partner, den sgt., mit ins Boot geholt. Mit TMA-eSport bzw. DJ_AK_85, stand ich schon 2017 in Kontakt. Wir wollten ein gemeinsames FIFA Turnier organisieren, zu dem es aber leider nicht kam, da wir unser Projekt Fight-It überdenken mussten. Nun nach langer Zeit werden wir doch ein gemeinsames Turnier veranstalten, worauf ich mich sehr freue. GAMR ist bekannt in der Szene für Ihre Sponsorings, ich denke wir haben Ihnen ein sehr gutes Angebot gemacht, wovon beide Seiten profitieren können.
Vor kurzem haben wir auch ein Sponsoring mit GamerLegion. Ich dachte mir was kannst du Esportlern mehr anbieten als die Möglichkeit einen Job zu erhalten. So habe ich sehr hartnäckig an diesem Sponsoring gearbeitet und wir konnten uns einigen. Ich bin sehr stolz auf diese Partnerschaften und ich hoffe das wir auch in Zukunft weiter zusammenarbeiten können. Du weißt ja selber wie schwer es ist einen vertrauenswürdigen Partner/Sponsor zu finden, mit dem man einen gemeinsamen Weg gehen kann. 

TMA-eJournal: Einiges wurde erreicht und geschafft. Aber wie sieht es mit der Zukunft aus? Was sind weitere Ziele und wo möchtest du mit deinem Projekt noch hin?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof: Ich denke das wir noch nichts geschafft haben, aber wir befinden uns auf einem guten Weg. Mein ganz ganz großes Ziel ist, dass jeder, der etwas mit eSport zu tun hat, Fight-It benutzt. Natürlich ist das sehr weit hergeholt und unrealistisch, aber so haben wir stets eine Motivation, um ein noch besseres Angebot für unsere „Fighter“ anbieten zu können. 

TMA-eJournal: Letzte Frage! Auf was für kommende Events können sich denn die Gamer der FIFA Szene noch so freuen?

Musa „Sinan.Pasha“ Cof: Vorerst ist kein weiteres großes Event geplant. Wir werden versuchen unsere Fighter mit kleinen Events und Preisen glücklich zu machen, bis wir unsere Plattform Fight-It, hoffentlich noch 2018, veröffentlichen. Zu guter letzt möchte ich mich bei allen Fightern bedanken die uns diese Möglichkeiten ermöglichen und lade jeden ein bei unserem Gewinnspiel und unserem Cup teilzunehmen.
Vielen Dank auch an meine Familie, die immer hinter dem steht, was ich vorhabe.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte Bestätige die Datenschutzerklärung um ein Kommentar abgeben zu können.