Im Test – Enzo Gaming Chair von Arozzi

Gaming Stühle sind mittlerweile mehr als eine kurzfristige Hardware Beschaffung. Wer lange an seinem Rechner oder Konsole spielt, braucht einen Stuhl, der ergonomisch ist und auch bei langer Benutzung noch bequem bleibt.

0
1259

Zum ordentlichen Spielen bedarf es einer Vielzahl an Hardware und Zubehör. Angefangen beim Monitor weiter bei einer GamerBrille bis hin zum richtigen Controller. Aber auch der richtige Gaming Stuhl ist wichtig. Vor gut etwa drei Jahren fing der Trend an, dass man Gaming Stühle nutzt. Damals war auch das Angebot an sogenannten „Gaming Chairs“ überschaubar. Einer der bekanntesten Hersteller ist mit Sicherheit „DX Racer“. Wem die Produkte zu teuer sind kann auf günstigere Alternativen zurückgreifen. Denn spätestens seit Mitte 2016 buhlen enorm viele Firmen um die Gunst der Gamer. Aber kommen wir nun zu meinem Test des „Enzo Gaming Chair von Arozzi“.

Wie oben beschrieben gibt es eine Vielzahl an Gaming Stühlen. Die Preise fangen bei 70 € an und gehen bis zu 600 € und mehr. Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, werden in den meisten Gamer-Ecken Stühle von DX Racer stehen. Da ich aber nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hatte, war der „Enzo Gaming Chair von Arozzi“ eine gute Alternative. Diesen findet man zu Preisen zwischen 150 € und 190 €.

Gesehen, verliebt und gekauft! Beim Kauf kann man wählen in welcher Farbe der Stuhl ausgeliefert werden soll. In meinem Fall habe ich mich für grün entschieden, da dies auch die Farbe von TMA-eSport ist. Seit einigen Tagen habe ich nun das gute Stück Zuhause und werde euch über Aufbau, Komfort und meiner eigener Meinung Bericht erstatten.

Das Paket war nun endlich angekommen und das mit einem ordentlichen Gewicht. Wenn man das Ganze auspackt, hat man 5 große Einzelteile, sowie Schrauben und Rollen. Zunächst fiel mir auf, dass keine Anleitung bei war (die ich später eingeklemmt in einem Einzelteil fand). Das nächste böse Erschrecken war, dass die Anleitung nur auf Englisch war.

Aber nun gut, so schwer kann es ja nicht sein ein Stuhl aufzubauen, dachte ich mir und fing an das gute Stück zusammenzubauen. Ganz praktisch war, dass der passende Inbusschlüssel mitgeliefert wurde und ich somit auch durchstarten konnte. Nach gut 25 Minuten war ich fertig und konnte das neue „Feeling“ beim Sitzen genießen. Ich war positiv überrascht wie schnell der Stuhl aufgebaut war.

Übrigens dieser Gaming Stuhl hat eine Gewichtsbelastung von 105 KG, wobei man in der Regel davon spricht das diese Stühle um die 120 KG locker aushalten. Ich habe zuvor kein Gaming Stuhl besessen und habe bisher auf einem klassischen Bürostuhl gespielt. Umso gespannter war ich, wie nun das Feeling ist!

 

Er ist sehr kippsicher und die Rollen sind leichtgängig. Leider gibt es bei diesem Produkt keine sogenannten „Blade Rollen“, die aus Gummi bestehen und bei einem glatten Untergrund einen besseren Halt geben. Nichts desto trotz kann man mit dem Stand zufrieden sein.

Die Höhenverstellung und die Neigungsmöglichkeit ist die gleiche Handhabung wie bei gewohnten Bürostühlen. Meiner Meinung nach sogar leichtgängiger als gewohnt. Gespannt war ich jetzt auf die Wippmechanik. Zum Beispiel ob diese vernünftig funktioniert oder ob sie beim Hin- und Herbewegen wackelig erscheint. Ja Fehlanzeige, da ist nichts wackelig und es sitzt perfekt!

Zwar sind die Armstützen nicht höhenverstellbar, was mich persönlich nicht stört, jedoch wäre das eine wichtige Funktion meines Erachtens. Aber merkwürdigerweise ist die Sitzfläche, die Rückenlehne und auch die Armstützen wie maßgeschneidert. Das Gesamtpaket verwundert mich daher sehr (positiv) und ich war glücklich. Die Sitzfläche ist zudem sehr weich und für breitere Hüften ausgelegt. Das ermöglicht auch dauerhaftes Sitzen ohne große Probleme.

Hier geht es zum Produkt: Offizielle Seite Arozzi 

Mein Fazit: Beachte ich die Ergonomie, den Preis und die Leistungen des Gaming Stuhls bin ich als Gaming Chair Anfänger sehr zufrieden und kann nicht klagen. Ich würde diesen Stuhl ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen und gebe daher 4 von 5 möglichen Gaming Stühle!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here